Mein Warenkorb

Warenkorb 0,00 €

Sie haben keine Werbeartikelartikel im Warenkorb.

Luftballons bedrucken

Luftballons bedrucken

Wir bedrucken Lutballons im Qualityprint-Siebdruck. Individuell bedruckte Luftballons sind wahrscheinlich die günstigsten Werbeartikel überhaupt mit einem enormen Werbeeffekt. Die Werbeluftballons können sowohl als Dekoration als auch Give-Aways genutzt werden. Da Werbeballons sehr dekorativ sind, wecken sie viel Aufmerksamkeit und werden nicht nur von Kindern gemocht. [weiter lesen...]

Erfahren Sie alles um den Ballondruck in unserem Ratgeber

15 Werbeartikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

15 Werbeartikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Gitter  Liste 

Warum soll man Luftballons bedrucken?

Sie möchten ein günstiges, ökologisches und sehr werbewirksames Werbemittel? Sie möchten aus der Masse hervorstechen und positiv auffallen? Dann bedrucken wir Ihre individuell gestaltete Luftballons im Qualitätssiebdruck.

Unsere Luftballons sind nachhaltige Werbemittel, sie bestehen aus Naturlatex – Milchsaft des Kautschukbaums und sind somit 100% ökologisch abbaubar.

Das Bedrucken von Luftballons mit Ihrer Werbung ist schnell und preisgünstig! Noch nie war es so einfach Luftballons mit eigenem Logo direkt online zu bedrucken wie jetzt. Sie können ganz bequem im Online-Shop die gewünschte Ballonfarbe auszuwählen, das Logo hochladen, in den Warenkorb legen und bestellen. Nur einige Klicks und Sie haben die besten Werbemittel der Welt, die eine positive Stimmung förmlich ausstrahlen.

Umweltfreundlich
kurzfristige Liefertermine
+ Expressdruck
kostenloser Korrekturabzug
+ Datencheck
Lieferung frei Haus in Deutschland

Ratgeber für Erstellung der Druckdaten für Luftballons

Für die Erstellung der Daten für den Siebdruck sind wichtige Punkte für die Druckdatenerstellung zu beachten.

Alles rund um Ballondruck

Alles rund um Ballondruck

Daten im Vektorformat

Um Ihnen ein optimales Druckergebnis zu gewährleisten benötigen wir Ihre Druckdatei als Vektordatei. Bei einer Vektordatei handelt es sich um eine kantenscharfe Datei. Dabei ist die Grafik in Kurven gespeichert und ermöglicht so eine beliebige Skalierung.

Alle Logos müssen ursprünglich im Vektorformat angelegt werden um für alle gängigen Druckverfahren geeignet zu sein. Sollte das bei Ihrem Logo nicht der Fall sein, muss das Logo vektorisiert werden oder im Vektorformat nachgebaut werden. Schauen Sie in Ihre Datenablage genau nach oder fragen Sie Ihre Agentur oder Ihren Grafiker, die/der das Logo erstellt hat. Eine Vektorversion ist Pflicht bei einem fachmännisch erstellten Logo.

Die gängigen Dateierweiterungen für Vektordaten wären AI, EPS oder PDF. Wobei alle diese Formate auch Pixeldaten enthalten können. Wichtig ist daher, dass die Vorlage an sich im Vektorformat gespeichert ist.
Daten im Vektorformat

Warum benötigen wir Vektordaten von Ihnen?

Vektordaten werden aus mehreren Gründen benötigt. Das Druckverfahren Siebdruck, in welchem die Luftballons bedruckt werden, benötigt sogenannte scharfkantige Daten (Vektordaten) um das zu druckende Logo belichten zu können. Zum anderen ist bei einer weiteren Bestellung von Ihnen, dass anpassen der Druckdaten auf das neue Druckmaß, durch die Skalierbarkeit ohne Qualitätsverlust, ganz unkompliziert und einfach. Somit erspart man sich an dieser Stelle eine Menge Zeit und Nerven.

Woran erkenne ich, ob die Grafik für Ballondruck passt?

Sie sind sich nicht ganz sicher, welches Dateiformat Ihnen vorliegt? Um dies zu kontrollieren öffnen Sie die Datei und zoomen ganz nahe an die Ränder Ihrer Grafik. Sehen Sie nun Abstufungen an den Rändern, handelt es sich um eine Pixelgrafik. Ist die Kante hingegen Glatt und scharf, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Vektorgrafik.

Vektorgrafik
Rastergrafik / Pixelgrafik

Nicht einfach nur umspeichern

Bitte beachten Sie, dass es nichts bringt die Datei von einer Pixelgrafik z.B. im Format .jpg in einem Vektordatenformat wie .ai, .eps oder .pdf lediglich umzuspeichern. Das Format, sprich die Endung Ihrer Datei, ändert sich zwar, allerdings bleibt der Inhalt, nämlich die Pixelgrafik, die selbe.

Wie wandle ich eine Pixeldatei in eine Vektorgrafik?

Man kann auch eine Pixeldatei in Vektorformat umwandeln bzw. umrechnen lassen. Dafür kann man z.B. das Grafikprogramm Adobe Illustrator und den "Bildnachzeichner" verwenden. Mit diesem Toll lassen sich Pixeldaten in Vektordaten relativ schnell und einfach umwandeln. Dabei tastet das Programm die Farbflächen ab und versucht Gemeinsamkeiten zu einer homogenen Fläche zusammenzufassen. Durch bestimmte Einstellungen wie Schwellenwert, Anzahl der Farben und Pfade, Eckbetonung und Rauschreduzierung kann man durchaus brauchbare Ergebnisse erzielen. Entscheidend ist hier die Höhe der Grafikauflösung. Diese sollte möglichst hoch sein, damit das Programm die richtigen Flächen und Kurven erkennen und nachzeichnen kann.

Bildnachzeichner Pixel in Vektor umwandeln

Muss ich bei Schriften was beachten?

Wichtig ist, dass alle Schriften in der Vorlage in Pfade bzw. Kurven umgewandelt sind. Dies ist notwendig, weil die Druckdaten noch für den Druck aufbereitet und ggf. technisch korrigiert werden müssen. In Adobe Illustrator geht das ganz einfach. Drücken Sie zuerst Strg+A um alles auszuwählen. Indem Sie nun Umschalttaste+Strg+O drücken lassen Sie alle Schriften mit einem Handgriff in Pfade umwandeln.

Vorschau
Pfadansicht

Warum kommt es zu Passerschwankungen im Mehrfarbdruck?

Bei mehrfarbigen Druck könnten die einzelnen Farben auf den Ballons leicht verrutschen. Da beim Siebdruck jede einzelne Farbe von einem einzelnen Sieb abgebildet wird, kann es passieren, dass Die Farben, teilweise nicht wie im Originalbild genau übereinanderliegen.

Das passiert dadurch, dass jede Farbe in einem einzelnen Druckgang gedruckt wird. Da der Luftballon nur am Ventil fixiert ist, kann dieser immer ein Stück verrutschen und es kann zu kleineren Abweichungen im Druckstand kommen.

Druckdatei
Ergebnis

Da die Ballons sehr leicht sind und im befüllten und aufgespannten Zustand leicht nachgeben, sind größere Passerschwankungen im Standardsiebdruck zwischen den einzelnen Farben leider nicht immer zu vermeiden. Wir setzen auch moderne Druckverfahren ein, die etwas teurer sind, aber dafür einen passgenauen Druck ermöglichen.

Druckdatei
Druckgang 1 (Dunkelgrün)
Druckgang 2 (Hellblau)
Druckbild mit Passerschwankung

Achtung: hierbei handelt es sich um eine übertriebene Darstellung

Wie klein darf das Motiv im Ballondruck sein?

Die Linienstärke sollte nicht dünner als 0.5 mm sein, sonst kann diese im Siebdruck wegfallen. Dies kann passieren, wenn die Linie auf dem Sieb genau zwischen den Maschen fällt und nicht mehr auf die Ballonoberfläche übertragen werden kann.

Bei Negativdruck kann eine Linie oder zu kleine Fläche zulaufen. Dies passiert durch den s.g. Kapillareffekt, welcher durch die Oberflächenspannung von flüssigen Farben selbst und die Grenzflächenspannung zwischen Flüssigkeiten und der festen Oberfläche hervorgerufen wird. Daher sollte die minimale Linienstärke 1 mm nicht unterschreiten.

Ursprüngliche Druckvorlage
Ballon im Siebdruck
Ballon im Siebdruck

Welche Farbangaben benötigen wir von Ihnen?

Im Siebdruck benötigen wir Ihre Farbangaben in Volltonfarben, auch Sonderfarben, Echtfarben oder Schmuckfarben genannt. Hierzu zählen die Volltonfarbensysteme Pantone und HKS. Volltonfarben sind speziell fest vor gemischte Druckfarben.

Die Pantonefarben werden oft bei Logoerstellung oder im Kundendesign festgelegt. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Grafiker oder Agentur nach den Vorgaben. Sollten Sie keine passenden Werte für Ihre Druckfarben haben werden wir diese bestmöglich heraussuchen.

Zu den Druckfarben gehören auch Weiß und Schwarz. Die schwarze Vorlage kann dann einfach in 100% K bzw. Schwarz eingefärbt geliefert werden. Für den Druck in Weiß können Sie die Vorlage auch weiß einfärben wenn Sie diese im Vektorformat liefern. Wir verwenden an dieser Stelle, wenn nicht im Kommentarfeld vermerkt, immer die Druckfarbe aus der Datei.

Welche Farbangaben benötigen wir

CMYK-Druck auf Luftballons, ist das Möglich?

Unsere Antwort lautet ganz klar: Ja! Es gibt auch die Möglichkeit bunte CMYK-Bilder auf die Ballons zu drucken. Dabei ist zu beachten, dass es sich weder um Digitaldruck noch um Offsetdruck handelt, sondern immer noch um Siebdruck mit einer 24er Rasterung. Das bedeutet, dass auf einem Quadratzentimeter maximal 24 x 24 Druckpunkte möglich sind. Aus diesem Grund, ist es allerdings nur bedingt möglich bunte Bilder auf die Ballons zu drucken. Feine Linien und Schriften die einen geringen Farbauftrag aufweisen müssten zusätzlich in Volltonfarben angelegt werden. Ansonsten kann es passieren, dass nur eine Reihe aus 3-4 Punkten auf einem Zentimeter gedruckt wird. Schlussendlich kann man dann weder die Linie, noch den Buchstaben erkennen.

Wir können maximal CMYK+4 drucken und das bedeutet, dass zu dem CMYK-Bild noch vier zusätzliche Volltonfarben gedruckt werden, um die Farbintensität und Lesbarkeit zu erhöhen. Am besten schicken Sie Ihre Vorlage vorher an uns, damit wir ganz genau prüfen können, ob das Motiv in CMYK gedruckt werden kann oder ob weitere Farben notwendig sind. Grundsätzlich gilt bei homogenen Farbflächen oder Schriften wird eine Volltonfarbe verwendet.

Schicken Sie uns doch gerne Ihre Druckdaten, wir prüfen dann, welche Anzahl an Druckfarben für Sie passend ist.

Druckdatei
CMYK-Druck

Warum bedrucken wir die Ballons im Siebdruck und nicht im Flexodruck?

Wir haben nur einen Grund, warum wir die Luftballons nicht im Flexodruck bedrucken. Wir sind mit dem Druckergebnis nicht zufrieden und da wir stets nur gute Qualität unseren Kunden liefern möchten. Der moderne Siebdruck ist nicht viel teurer, dass Ergebnis jedoch qualitativ viel hochwertiger. Die Farben sind kräftiger und sauberer und nicht so blass wie im Flexodruck.

Wir bedrucken Luftballons in allerbester Druckqualität mit bis zu 100% Farbdeckung und scharfen Konturen.

Druckdatei

CMYK-Druck

Wenn Sie eine weltweit bestmögliche Qualität und Perfektion beim Ballondruck wünschen, dann kommen Sie ohne unseren Qualityprint nicht aus. Wir machen es möglich, denn Luftballon zu unschlagbaren Preisen, jedoch bester Qualität für Sie zu bedrucken.

Alles rund um Ballon

Alles rund um Ballon

Wo kann ich meinen bedruckten Ballon einsetzten und wofür eigentlich?

Bedruckte Luftballons sind wahre Allrounder wenn es um attraktive und dennoch günstige Werbung geht. Ob bei einer Neueröffnung, Firmenfeier oder für eine Messe, ein Magnet sind Sie immer.

Die Luftballons strahlen förmlich gute Laune aus und locken jeden potenziellen Kunden zu Ihnen. Mit Ihrem Logo bedruckt überträgt sich diese positive Einstellung natürlich auch auf Ihr Unternehmen/Ihre Marke. Sie fallen positiv auf und kommen besser beim Kunden an. Da wird der Besuch bei Ihnen glatt zu einer Entdeckungstour.

Nicht nur als Dekoration lassen sich die bedruckten Luftballons einsetzten, sondern auch als perfekte Streuartikel. Kaum ein Give-Away ist so günstig und dennoch individuell wie ein Luftballon. Die meisten Abnehmer für die bedruckten Luftballons sind ganz klar die Kinder. Kinderaugen fangen an zu leuchten, wenn Sie ein Luftballon in die Hand bekommen.

Sehen Sie es so, die Kinder tragen Ihre Werbebotschaft in die Massen.

Zeigen Sie mit den bedruckten Luftballons, dass Sie Lokal präsent und in Nähe sind. Stimmen Sie die potenziellen Kunden auf Ihre Präsenz ein und etablieren Sie Ihr Produkt oder Marke in den lokalen Menschenmassen. Sie werden merken, dass viele Menschen sich sogar auf die Suche begeben, um Sie zu finden. Wecken Sie Interesse und lassen Sie die Kunden zu Ihnen kommen. Nutzen Sie die Luftballons als kleine Werbeschilder und Wegpfeiler, die den Weg zu Ihnen aufzeigen.

Welche Sicherheitsvorschriften haben Luftballons?

Wir verwenden für den Ballondruck ausschließlich TÜV-geprüfte Markenware, die nach den neusten Sicherheitsvorschriften hergestellt werden.

Unsere Luftballons werden aus 100% biologisch abbaubarem Naturlatex hergestellt gemäß der neuesten Vorschriften der Kunststoffkommission des Bundesgesundheitsamtes nach DIN EN 71-3 und sind durch TÜV-Rheinland geprüft. Die Ballon- druckfarben sind frei von giftigen Schwermetallen wie Blei oder Cadmium. Sie entsprechen den Vorschriften des BGA und Toy Safety Regulations.

Welche Luftballongrößen und Formen gibt es eigentlich?

Wir bedrucken Luftballons in verschiedenen Größen und Formen im hochwertigen Siebdruckverfahren. Die Ballongrößen werden durch den Umfang und Durchmesser definiert. Wenn Sie z.B. Luftballons in Größe 85/95 cm und einem Durchmesser von 30 cm haben, dann ist es der horizontale Umfang des Luftballons, der vertikale Umfang des Luftballons, sowie der Luftballondurchmesser.

Folgende Größen bieten wir Ihnen an:
Luftballons in Standardgrößen

75/85 cm, Ø27cm
85/95 cm, Ø33cm
90/100 cm, Ø35cm

Riesenballons

170 cm, Ø55cm
250 cm, Ø85cm
350 cm, Ø115cm
450 cm, Ø150cm

Herzballons

Ø33cm
225 cm, Ø70cm

Zeppelinballons

160 cm, Ø30cm

Folienballons

Ø45cm

Kann ich jeden Ballon mit Helium/Ballongas befüllen?

Unsere Luftballons können bedenkenlos sowohl mit Helium (Ballongas), als auch mit Luft befüllt werden. Der Name Luftballon soll Sie hier nicht in die Irre führen. Die Bedruckung der Ballons hat keine Auswirkung auf die Befüllung.

Welches Ballonzubehör brauche ich?

Es gibt unterschiedliches Zubehör für unsere Luftballons. Oft wird gefragt, ob man Ballonstäbe oder Ballonfäden verwenden soll? Die Antwort liegt auf der Hand. Die Ballonstäbe werden genutzt, wenn die Ballons mit Luft befüllt werden sollen. Da sie nicht, wie Ballons mit Helium gefüllt, eigenständig in die Luft gehen. Die Ballonfäden werden genutzt, wenn man die Ballons mit Helium befüllt.

Die Ballonstäbe

Alle Ballonstäbe sind mit einem Fixverschluss ausgestattet, womit man die Luftballons schnell und sicher an den Stab anbringen und dabei gleich verschließen kann. So entweicht gar nicht erst Luft aus dem Ballon und der Arbeitsaufwand/Zeitaufwand ist gering.

Die Ballonfäden

Für die Heliumfüllung bzw. Gasfüllung verwendet man Ballonfäden oder Fixverschlüsse. So schwebt Ihre Werbung auf dem bedruckten Ballon förmlich in der Luft.

Die Ballonfäden

Für die Heliumfüllung bzw. Gasfüllung verwendet man Ballonfäden oder Fixverschlüsse. So schwebt Ihre Werbung auf dem bedruckten Ballon förmlich in der Luft.

Es gibt einfache Ballonfäden, womit man die Ballons bequem und schnell zubinden kann und dabei auch aneinander anbinden kann. Diese einfachen Fäden empfehlen sich für Dekorationen, wenn mehrere Luftballons aneinander gebunden werden sollen.

Wenn die bedruckten Luftballons verteilt werden sollen, dann empfehlen wir unsere Polybandverschlüsse. Sie sind in verschiedenen Farben erhältlich und somit in richtiger Hingucker.

Zusammenfassend sind die Ballonstäbe eine gute Alternative zu Ballongas. Helium ist nicht nur teuer, sondern auch sehr umständlich zu handhaben. Die Ballonstäbe tragen Ihre Werbebotschaft auf dem bedruckten Luftballon genau so gut, wie Helium. Der einzige Nachteil ist, dass man diese Luftballons nicht in den Himmel steigen lassen kann.

Woraus bestehen Luftballons?

Unsere Luftballons bestehen aus Naturlatex (Naturkautschuk) und sind daher 100% biologisch abbaubar, was gut für die Umwelt und unbedenklich für die Gesundheit ist.

Die Herstellung ist relativ simpel. Es wird eine zähe Masse aus Latex, die aus dem Saft des Kautschukbaumen gewonnen wird angerührt, anschließend wird eine Form des Ballon-Rohlings in diese Masse eingetaucht und eine dünne Schicht, je nach Viskosität des Latex, bleibt an der Form haften.

Nachdem die Masse getrocknet ist kann man den Luftballon von der Form abziehen. Mit modernen Maschinen und neusten Herstellungsverfahren kann man eine große Menge Luftballons innerhalb kürzester Zeit herstellen. Was erklärt, warum die Luftballons so günstig, aber trotzdem hochwertig sind.

Ab einer größeren Menge lassen sich die Ballons auch in einer gewünschten Pantonefarbe herstellen.

Kautschukbaum

Wie kommt das Logo auf die Luftballons?

Viele fragen sich wie das Logo auf die Luftballons kommt, denn sie sind so klein wenn sie leer sind. Tatsächlich ist es so, dass die Luftballons im aufgeblasenen Zustand bedruckt werden.

Luftballons im Siebdruck bedrucken

Die Luftballons werden in die Maschine eingespannt und mit Luft gefüllt.

Nachdem das Sieb auf die Ballons fest gedrückt wurde, wird die Farbe aufgetragen und mit einer Rakel abgezogen und schon ist das Logo auf dem Ballon drauf.

Danach wird ein Sieb auf die Ballons gedrückt. Dabei entsteht eine runde Druckfläche in einer bestimmten Größe. Diese Druckfläche kann nur begrenzt groß sein, weil sonst die Ballons beim Bedrucken einfach platzen würden, wenn man noch mehr Druck ausübt.

Nun wird die Luft aus dem Luftballon rausgelassen und der bedruckte Luftballon ist fertig. Natürlich geschieht heute alles vollkommen automatisch.

Wie kann der Druck auf Luftballons so günstig sein?

Wir bieten bedruckte Luftballons zum kleinstmöglichen Preis bei einer bestmöglichen Qualität an. Dabei verzichten wir auf Druck im Fernost, um die Lieferzeiten kurz zu halten, die Qualitätskontrolle vor Ort zu gewährleisten und um nur beste Qualität bieten zu können. Ohne Risiko für Ihre Gesundheit oder Gesundheit Ihrer Kunden.

Die modernen Druckmaschinen die wir für den Ballondruck einsetzen und der automatisierte Arbeitsablauf machen es uns möglich die Preise stets gering zu halten und dabei TÜV geprüfte und unbedenkliche Ware risikofrei und super günstig anzubieten. Daher bedrucken wir Luftballons ausschließlich in Deutschland und EU, wo die Qualitätskontrollen sicher funktionieren und alle Sicherheitsvorschriften strenger sind und auch von uns besser kontrolliert und überwacht werden können.

Warum kosten die bedruckten Luftballons so wenig?

Da die Luftballons relativ einfach in der Herstellung und nur aus reinem Naturlatex bestehen, sind sie auch als Werbeartikel sehr günstig. Die Bedruckung der Luftballons erfolgt im Siebdruck, bei dem nur die Nebenkosten etwas höher sind. Bei einer größeren Auflage relativiert sich der Stückpreis und das macht die Luftballons zu einem kostengünstigen und beliebten Werbeträger.

Kann man Luftballons in kleineren Mengen bedrucken?

Da die Sieb- und Einrichtungskosten im Siebdruck relativ hoch sind, rentiert sich das bedrucken der Luftballons erst ab 100 Stück.

Je nach Auflage sinkt der Stückpreis enorm schnell, daher lohnt es sich schon größere Auflagen zu produzieren.

Kann man unterschiedliche Ballonfarben in einem Druckvorgang bedrucken?

Ja, Sie können innerhalb eines Druckvorganges unterschiedliche Ballonfarben mit selben Motiv und Farbe miteinander mischen. Somit kann man seine Firmenfarben mit den Ballonfarben abstimmen und dabei teure Druckkosten sparen. Denn jede Druckfarbe kostet zusätzlich, weil dafür ein weiterer Druckvorgang und ein neues Sieb notwendig ist. Die Ballonfarben untereinander zu mischen kostet keinen Cent extra und kann auf Wusch erfolgen.

Die Ballonfarben sind von Auflage und Ballongröße unterschiedlich. Haben Sie sich bereits eine Ballongröße und Auflage ausgesucht können Sie bereits Ihre Möglichen Farben auswählen.

Wenn Sie sich unsicher sind, schicken wir Ihnen gerne jederzeit ein kostenfreies Muster aus vorheriger Produktion zu.

Kann man unterschiedliche Druckfarben in einem Druckvorgang nutzen?

Ja, Sie können auch innerhalb eines Auftrages die Druckfarbe des Motivs wechseln. Dies ist mit geringen Mehrkosten möglich und bietet eine gute Alternative zu dem mehrfarbigen Druck. Sie können z.B. blaue Ballons weiß und weiße Ballons blau bedrucken. Dadurch erhalten Sie eine schöne Kombination, die durch den Farbwechsel miteinander sehr gut harmoniert.

Welche Ballonfarben gibt es?

Die Ballons gibt es in drei verschiedenen Farbpaletten
Standard

Standardfarben werden auch Pastellfarben genannt. Wir haben 16 Standardfarben im Sortiment.

Metallic

Metallicfarben sind Farben mit einem leichten Schimmer (z.B. Gold oder Silber) und sind mit Perlfarben vergleichbar.

Kristall

Kristallfarben sind teil transparente Farben, die sehr lichtdurchlässig sind.

Bitte beachten Sie: Die Metallicballons durch die Zugabe der schimmernden Farbpigmente leicht an Festigkeit verlieren und nicht so groß gefüllt werden können wir die Standardballons. Die ungefüllten Ballons dunkler sind als gefüllten und je nach Luft- bzw Gasmenge die Farben heller werden.